Unsere Geschichte

Das OPZ-Hürth ist von der Ärztekammer Nordrhein als Praxisklink zertifiziert. Es handelt sich um eine Praxisgemeinschaft, d. h. zwei selbständige Praxen, die gemeinsam die Einrichtung betreiben. Dr. Maucher besitzt die Anerkennung als Operateur für Minimal Invasive Chirurgie (MIC) der Qualifikationsstufe III gemäß den Richtlinien der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie e.V. (AGE) der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG). Dies ist in Deutschland die höchste mögliche Einstufung in einer Skala von 0 - III. Grundlage für die Bewertung war die Auswertung von Operationsberichten aus einem Fünfjahres-Zeitraum durch die AGE. Die Abkürzung MIC steht für "Minimal Invasive Chirurgie". Das OPZ steht unter ständiger Überwachung durch das Gesundheitsamt und die Kassenärztliche Vereinigung.

Die Praxis Dr. Maucher ist seit dem 26.12.2013 von der Stiftung Endometrioseforschung (SEF) zertifiziert als Endometriose-Zentrum der Stufe 1. Dr. Maucher ist seit 2014 Mitglied des wissenschaftlichen Beirates dieser Gesellschaft. Im Beirat arbeiten kontinuierlich die maßgeblichen Experten der deutschsprachigen Länder an wissenschftlichen Fragestellungen und Qualitätskriterien. Dr. Maucher ist derzeit aktiv in einer Arbeitsgruppe der SEF, die sich mit Diagnostik und Therapie des Krankeitsbildes "Adenomyose" beschäftigt (Endometriose der Gebärmuttermuskulatur). Davon ist etwa jede 4. Patientin betroffen!.

Dr. Maucher bietet eine spezielle Dysplasie-Sprechstunde an, die von der Deutschen Gesellschaft zertifiziert ist.

Beide Praxen der Praxisklinik sind zertifiziert nach DIN ISO EN 9001.

Die Praxis wurde 1982 von Dr. Maucher gegründet. Es war damals die erste opertive Praxis in Deutschland. Die Bezeichnung "Praxisklinik" wurde offiziell erst im Jahre 2000 von der Ärztekammer eingeführt.
Seit diesem Jahr ist das OPZ-Hürth offiziell als Praxisklinik akkreditiert.

Das Ärzteteam besteht heute aus einer Fachärztin für die allgemeine gynäkologische Sprechstunde, zwei operativ tätigen Fachärzten, einer Narkosefachärztin und einem Narkosefacharzt. Gearbeitet wird täglich in zwei Teams. Jedes Team wird von einem Narkosefacharzt betreut.

1989 gründete Dr. Maucher zusammen mit Kollegen aus Hamburg, Oldenburg, Hannover, Bonn und Velen bei Münster den sog. Velener Arbeitskreis (VAAO). Heute erstreckt sich der Kreis bis München. Der Erfahrungsaustausch im VAAO war vor allem in den 90er Jahren sehr wichtig, weil in dieser Zeit die endoskopische Chirurgie durch Einführun der Video-Technik begann, die konventionelle Chirurgie weitgehend zu verdrängen. Es wurden völlig neue OP-Verfahren entwickelt und der VAAO hatte daran großen Anteil. Seit Ende der 80er Jahre führt der VAAO jährlich einen grossen in der Fachwelt anerkannten wissenschaftlichen Kongress und wissenschaftliche Studien zu aktuellen Fragen durch (s. auch www.VAAO.de).

1993 wurde eine Gemeinschaftspraxis mit Udo Auweiler gegründet. Es folgte der Umzug in das neue OP-Zentrum im Hürth Park. Unsere Praxisklinik liegt dort in ungewöhnlicher Umgebung in einem großen Einkaufszentrum. Wir haben uns für diesen Standort entschieden, weil ihn folgene Dinge auszeichneten:
 

  • Sehr großzügige frei gestaltbare sehr funktionelle Räumlichkeiten auf einer Fläche von ca. 800 qm, Platz u. a. für zwei grosse Operationssäle und einen großzügigen Nachsorgebereich mit neun Einzelbettplätzen für die Patientinnen und evt. Begleitpersonen.
  • Ganztägig kostenlose Parkplätze in den Parkhäusern des Hürth-Parks
  • Optimale Anbindung an das Autobahn- und Nahverkehrsnetz
  • Ringsum helles freundliches Tageslicht


Im Jahre 2006 erfolgte die Umwandlung der Gemeinschaftspraxis in eine Praxisgemeinschaft, also zwei wirtschaftlich getrennte Einheiten. Dr. Maucher und Herr Auweiler sind zusammen mit Priv. Doz. Dr. Torsten Schmidt Belegärzte der PAN Klinik in Köln.

Das OPZ Hürth behandelt Patientinnen aller Kassen. In der PAN-Klinik werden von den Ärzten des OPZ stationäre Behandlungen angeboten (Privatpatientinnen und Versicherte der meisten großen gestzlichen Kassen).

Einige Meilensteine unserer Arbeit:

1994 entwickelte U. Auweiler einen optimalen Bergebeutel zur Operation von Eierstockzysten und Eileiterschwangerschaften (MTP-Endobag, weltweites Patent)

1996 führte Dr. Maucher in Hürth die weltweit erste ambulante Gebärmutterentfernung durch.

2000 folgte Dr. Mauchers erste ambulante mikrochirurgische Wiederfuchtbarmachung per Bauchspiegelung. Gleich die erste OP war erfolgreich.